kontakt@dfdsjumbo.com

Private Haftpflichtversicherung

private haftpflichtversicherung

Private Haftpflichtversicherung wozu sie dient

Diese Versicherung dient dazu, selbst verursachte Schäden, sofern sie nicht grob fahrlässig verursacht wurden, nicht selbst bezahlen zu müssen. Der Versicherungsnehmer ist nicht durch diese Versicherung geschützt und muss eigene Sachschäden selbst bezahlen, jedoch ist er gegen Schadensersatzansprüche seitens des Geschädigten abgesichert. Bei dem erwähnten Beispiel handelt es sich um einen Extremfall, den es in der Realität selten geben wird, und hier eventuell auch die Hausratversicherung des Geschädigten, zumindest teilweise, zu Zahlungen verpflichtet sein könnte, jedoch gibt es eine Vielzahl von kleineren Szenarien, die ebenfalls durch eine Private Haftpflichtversicherung abgedeckt werden. Dabei sind auch kleinere Schäden, die nur einige dutzend, oder wenige hundert Euro betragen wichtig. Diese machen, alleine durch die höhere Wahrscheinlichkeit, dass sie auftreten, den wichtigsten Teil einer Privaten Haftpflichtversicherung aus. Diese Schäden scheinen unbedeutend zu sein, und es ist unwahrscheinlich, dass sie den Veursacher in den Ruin treiben, jedoch sind sie trotzdem ärgerlich. Da wohl jeder etwas besseres mit 100 EUR anfangen kann, als sie für jemand anderes auszugeben, sollte auch jeder eine Private Haftpflichtversicherung haben.

Privathaftpflichtversicherung kostenlos vergleichen

Die Private Haftpflichtversicherung – eine Notwendigkeit

Jeder, der ein Auto hat, hat auch eine Haftpflichtversicherung. Diese Fahrer Haftpflichtversicherung übernimmt Schäden, welche mit dem Fahrzeug im Straßenverkehr an anderen Verkehrsteilnehmern verursacht hat. Da die Schadensersatzansprüche in bestimmten Fällen die Höhe von Millionenbeträgen erreichen können, hinterfragt niemand die Notwendigkeit dieser Versicherung – und der Gesetzgeber schreibt sie zusätzlich sogar vor.

Tatsache ist jedoch, dass nicht nur im Straßenverkehr Schadensfälle in einer Höhe auftreten können, welche eine durchschnittlich verdienende Person über ihr gesamtes Leben hinweg niemals begleichen können wird. Eine unachtsame Bewegung, eine umgestoßene Kerze, ein in Flammen stehender Vorhang und ein abgebranntes Haus – ein solches Szenario ist nicht undenkbar! Die Folge davon: zwei Existenzen sind zerstört. Zum einen verliert der Besitzer möglicherweise sein gesamtes Eigentum, zum anderen wird der Schadensverursacher die Schäden im schlimmsten Fall niemals bezahlen können – und beide sind ruiniert. Ein solches Szenario lässt sich mit einer Privathaftpflicht sehr einfach umgehen.

Anbieter von Versicherungen

Anbieter von Versicherungen ermöglichen ihren Kunden sich gegen nahezu alles zu versichern, sofern die Höhe der Beiträge den Vorstellungen des Versicherers entspricht. Durch geschicktes Marketing wird potentiellen Neukunden auch immer wieder gesagt, dass sie sich gegen alles mögliche und unmögliche versichern bräuchten. Dies ist selbstverständlich nicht der Fall und es gibt sehr viele Versicherungen, die vollkommen überflüssig sind. Es gibt jedoch eine Reihe von Versicherungen, auf welche niemand verzichten sollte. Eine davon ist die Privathaftpflichtversicherung.

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]